Ab wie viel Jahren ist Instagram erlaubt? » rechtliche Hintergründe erklärt

 

Instagram ist mittlerweile wohl die beliebteste Social Media Plattform unter jungen Leuten. Während Facebook jahrelang führend war, kam es vor einigen Jahren zu einer Ablösung. Jetzt nutzen Jugendliche und junge Erwachsene kaum noch Facebook, Instagram dafür umso mehr. Logisch, dass sich auch Eltern vermehrt mit der App befassen. Eine der zentralen Fragen ist angesichts der jungen Nutzergruppe dabei, ab wie viel Jahren die Nutzung von Instagram erlaubt ist.

 

Ab wie viel Jahren ist Nutzung nach Instagram-Nutzungsbedingungen erlaubt?

Instagram selbst legt in seinen Nutzungsbedingungen fest, dass Instagram-Nutzer mindestens 13 Jahre alt sein müssen. Wer also jünger, etwa 12 Jahre alt ist, darf Instagram nach diesen Bestimmungen nicht nutzen.

Zu beachten ist aber, dass diese Festlegung in den Instagram-Nutzungsbedingungen kein gesetzliches Verbot darstellt. Jugendliche haben also keine gesetzliche Sanktion oder ähnliches zu befürchten, wenn sie sich daran nicht halten. Ein Verstoß gegen diese Instagram-Nutzungsbedingungen wird regelmäßig keine Konsequenzen haben. Letztlich ist es Sache und Aufgabe der Eltern, die Nutzung von Instagram durch ihre minderjährigen Kinder zu überwachen.

 

ab wie viel jahren ist instagram

 

Was sagt das Datenschutzrecht zum Mindestalter bei Instagram?

Auch das Datenschutzrecht, insbesondere die europäische Datenschutzgrundverordnung, treffen Regelungen zur Frage, ab welchem Alter ein Kind selbst in einwilligungsbedürftige Datenverarbeitungen einwilligen kann. Dies regelt insbesondere Artikel 8 DSGVO. Danach gilt folgendes:

  • Wenn das Kind das 16. Lebensjahr vollendet hat, dann kann das Kind selbst einwilligen. Einer Zustimmung der Eltern bedarf es nicht.
  • Wenn das Kind das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet hat (wenn das Kind also unter 16 Jahren ist, z.B. 15 Jahre alt), dann bedürfen einwilligungsbedürftige Datenverarbeitungen im Rahmen der Nutzung von Instagram der Zustimmung der Eltern.

Zu beachten ist, dass diese datenschutzrechtlichen Maßgaben vor allem von Instagram – bzw. der verantwortlichen Meta-Gesellschaft – zu beachten sind. Instagram muss also dafür Sorge tragen, dass Daten Minderjähriger datenschutzkonform verarbeitet werden. Dort, wo eine Einwilligung der Eltern in Datenverarbeitungen nötig wäre, hat Instagram also sicherzustellen, dass die Eltern ihre Zustimmung erteilt haben. Ob Instagram und andere Social Media Anbieter tatsächlich „angemessene Anstrengungen“ (vgl. Art. 8 Abs. 2 DSGVO) unternehmen, um sicherzustellen, dass Eltern zustimmen, bleibt fraglich. Es darf aber auch nicht übersehen werden, dass andere Social Media Anbieter regelmäßig auch keine weitergehenden Maßnahmen ergreifen, um eine ggf. notwendige Zustimmung der Eltern sicherzustellen.

 

Tipp: Wenn Sie sich auch dafür interessieren, ab wie viel Jahren TikTok ist, dann klicken Sie sich gerne in unseren Artikel dazu rein.

 

Fazit

Ein allgemeines, gesetzlich festgelegtes Mindestalter für die Nutzung von Instagram gibt es nicht. Die Bestimmung in den Instagram-Nutzungsbedingungen stellt auch kein allgemeingültiges (gesetzliches) Gebot dar. Das Datenschutzrecht gibt allerdings vor, dass Datenverarbeitungen, die Minderjährige unter 16 Jahren betreffen, im Rahmen von Instagram durchaus rechtswidrig sein können, wenn Eltern nicht zustimmen. Allerdings stellt diese datenschutzrechtliche Maßgabe letztlich nur ein Problem für den Betreiber der Plattform, hier also Instagram, dar. Der Minderjährige oder seine Eltern haben insoweit keine rechtlichen Konsequenzen zu befürchten. Bei der Frage, ab wie viel Jahren Instagram erlaubt ist, geht es also eher darum, was Instagram sicherstellen muss – und nicht so sehr darum, was Minderjährige rechtlich „dürfen“.

 

Aktuelle Magazin-Beiträge

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn